Das Bundesjugendhilfe-Musikprojekt

Münster  2018

BJH-Musikprojekt mit Auftritt beim Katholikentag in Münster, 07.-10.05.2018

 

Fast sind sie schon „alte“ Bekannte auf dem Katholikentag, die Kinder und Jugendlichen, die zusammen mit den Musikpädagogen und Musikern des Bundesjugendhilfe-Musikprojekts auf den Bühnen des Katholikentags am 10. Mai in Münster aufgetreten sind. Auf der Caritas-Bühne zeigten der Chor und die Beatbox/Hip Hop Formation, was alles in ihnen steckt. Die Trommel- und Rhythmusgruppe präsentierte drei Stücke, die durch Synchronität und Vielfalt bestachen. Alle Teilnehmenden nutzten eindrucksvoll die Chance, einem breiten Publikum zu zeigen, was Jugendhilfe alles leisten kann.

 

Erarbeitet wurde das Programm nicht etwa in langwierigen Proben, sondern innerhalb von drei Tagen während des vorangegangenen Musikworkshops, der vom 07.-10.05.2018 in Münster stattgefunden hatte. Gleich zwei örtliche Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, das Haus zum Guten Hirten sowie die Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz, sorgten mit ihrer hervorragenden Logistik und organisatorischen Unterstützung für einen gelungenen Workshop, bei dem auch der Spaß für die jungen Künstler/innen nicht zu kurz kam.


AUFTRITT IN BERLIN!!!!

Das Bundesjugendhilfe Projekt des BVkE wurde nach einer erfolgreichen Performance beim Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag von Herrn Staatsekretär Dr. Ralf Kleindieck nach Berlin in das Jugendministerium eingeladen. Herr Dr. Klaus Esser, Vorsitzender BVkE und Bernd Keffer, Leiter des Musikprojektes koordinierten den Auftritt des BJH Musikprojektes.

Hier gehts zum Artikel.


Die Idee

  • die musikpädagogische Arbeit in den Jugendhilfeeinrichtungen und Schulen des Bundesverbandes katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe (BVkE) zu initiieren, bzw. zu intensivieren, und beratend zu begleiten
  • Erwachsene, Kinder und Jugendliche in eine feste musikalische und soziale Struktur, wie sie von Bigband und Chor gebildet wird
  • Auseinandersetzung mit nicht musikpädagogisch-spezifischen Themen, wie z.B. mit interkulturellem Themen ( „Kulturen begegnen sich - weltoffen“ ) oder mit Rechtsradikalismus.
  • Musikalische Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Stärken im musischen Bereich, die aufgrund ihres geringen schulischen Leistungsvermögens und ihrer fehlenden sozialen Kompetenzen benachteiligt sind
  • Jungen und Mädchen Hand in Hand arbeiten zu lassen und in selbst geschriebenen Songs die Möglichkeit geben, sich mit geschlechtsspezifischen Fragen auseinander zu setzen
  • Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit einem Publikum vorzustellen
  • Leistungsstärke im Bereich der Musikalität und Kreativität zu erweitern
  • Durch das gemeinsame Musizieren mit anderen mehr soziale Kompetenzen zu erlangen (aufeinander hören, miteinander kommunizieren und interagieren, auf ein gemeinsames Ziel  hinarbeiten und integrative Lösungen finden),
  • Musiktitel aus den Bereichen Jazz, Pop, Rock und Gospel zu erarbeiten, die ein bestimmtes musikalisches Niveau erfüllen, das die TeilnehmerInnen, insbesondere Kinder und Jugendliche, fördert, indem es sie fordert ohne zu überfordern,
  • interessierten pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit zu geben, selbst unter fachkundiger Anleitung Proben zu leiten und eigene Stücke einzustudieren
  • die Leistungsfähigkeit ressourcenorientierter und partizipativer  Pädagogik in den Einrichtungen des Bundesverbandes katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe (BVkE) verdeutlichen.

Die Musik aber ist der wichtigste Teil der Erziehung: Rhythmen und Töne dringen am tiefsten in die Seele und erschüttern sie am gewaltigsten. Plato


 

Unsere Jubiläums-CD gibt es auf Anfrage unter info@bjh-musikprojekt.de


Besucht bitte auch unsere Webseite auf FACEBOOK: https://www.facebook.com/groups/bjhmusikprojekt/