Das Bundesjugendhilfe-Musikprojekt

NEUNKIRCHEN  2019

 

Oh Mann, war das wieder sooooo wundervoll!!!!

Alle Formationen haben ihr Bestes gegeben und auch die kleinen technischen Ruckeleien haben den Charme des Ganzen nur verstärkt. Jungs und Mädels - ihr wart soooo super!

Wir sind am Montagnachmittag losgeflogen, haben geprobt und geübt bis Mittwochmittag - und dann gleich auf die ganz große Bühne!

Ich bin so stolz auf jedes einzelne Projekt - auf jeden Text, den ihr selbst geschrieben habt, jeden Gedanken, den ihr zum Ausdruck gebracht habt. Jedes Solo, das ihr gewagt habt. Ich bin dankbar für jede Minute, die ihr euch zusammengenommen und konzentriert habt, um zu lernen und dabei zu sein. Bin dankbar für jede Kritik, die soooviel bedeutet und soviel in Gang bringt! Bin dankbar für jeden, der sich vornimmt, künftig das Projekt zu unterstützen bzw. Eigenes auf die Beine zu stellen. Das was ich vom Publikum gehört habe war alles total positiv - ihr wart toll. Selbst die Leute am Getränkeservice haben sich über diesen schönen Abend gefreut. Das dürft ihr mitnehmen und behalten bis zum nächsten Workshop - 2020 in SIGMARINGEN!!!!!


Münster  2018

Workshop und Auftritt zum Katholikentag Münster
Münster Das Bundesjugendhilfemusikprojekt reiste zum diesjährigen Workshop nach Münster an. Gleich zwei Einrichtungen sorgten mit Ihrer hervorragenden Logistik für den perfekten Ablauf der Proben. Zum einen konnte das Haus vom Guten Hirten mit seinem Hotel fast alle Teilnehmer unterbringen, zum anderen sorgte die Kinder und Jugendhilfe St. Mauritz für die Unterbringung des Restes und stellte auch ergänzend 2 Proberäume zur Verfügung. Durch diese tadellose Voraussetzung gelang das Üben und auch die Freizeitgestaltung an 3 Tagen, was zu einem beeindruckenden Auftritt führte. Aus logistischen Gründen musste dieser auf 2 Bühnen stattfinden, so hatten alle Teilnehmenden die Gelegenheit, ohne Zeiteinschränkung ihr komplettes Erarbeitetes zu präsentieren. Zum Glück stand keine Bühne der anderen in Technik und Attraktivität nach, so dass alle Beteiligten sehr zufrieden mit dem Konzert und dessen Resonanz sein konnten. Los ging es mit einem Konzert auf der Caritas Bühne. Der Chor und die Beatbox Hip Hop Union zeigten in je rund halbstündigen Konzert die Stärken der einzelnen Mitwirkenden in Gesang Poetry Slam Beatbox Hip Hop und natürlich im Bandbereich. Der Gospelchor sang unter anderem den Jubiläumssong des Hauses vom Guten Hirten "Grenzenlos" und eine gelungene Mischung aus Gospels und Balladen. Es folgte eine HipHop- und Beatbox-Performance mit Gänsehaut- und Tränen-in-den-Augen-Momenten, denn die von den Kindern vorgesprochenen Sätze sowie die Raps der Jugendlichen waren so deutlich und klar und zeigten die ihnen widerfahrenen seelischen Verletzungen und trotzdem den Glauben an eine positive Zukunft.
Die zweite Bühne präsentierte die Trommel und Rhythmusgruppe. 6 an den 3 Tagen hart erarbeitete Titel begeisterten durch Synchronität und Vielfalt. Die Rock und Popband präsentierte zum Abschluss 4 Titel, die das Publikum direkt begeisterte und zum Mitmachen animierte. Zusammengefasst nutzte das Bundesjugendhilfemusikprojekt eindrucksvoll die Möglichkeit, einem breiten Publikum zu zeigen, was in der Jugendhilfe möglich ist.

BJH-Musikprojekt mit Auftritt beim Katholikentag in Münster, 07.-10.05.2018

 

Fast sind sie schon „alte“ Bekannte auf dem Katholikentag, die Kinder und Jugendlichen, die zusammen mit den Musikpädagogen und Musikern des Bundesjugendhilfe-Musikprojekts auf den Bühnen des Katholikentags am 10. Mai in Münster aufgetreten sind. Auf der Caritas-Bühne zeigten der Chor und die Beatbox/Hip Hop Formation, was alles in ihnen steckt. Die Trommel- und Rhythmusgruppe präsentierte drei Stücke, die durch Synchronität und Vielfalt bestachen. Alle Teilnehmenden nutzten eindrucksvoll die Chance, einem breiten Publikum zu zeigen, was Jugendhilfe alles leisten kann.

 

Erarbeitet wurde das Programm nicht etwa in langwierigen Proben, sondern innerhalb von drei Tagen während des vorangegangenen Musikworkshops, der vom 07.-10.05.2018 in Münster stattgefunden hatte. Gleich zwei örtliche Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, das Haus zum Guten Hirten sowie die Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz, sorgten mit ihrer hervorragenden Logistik und organisatorischen Unterstützung für einen gelungenen Workshop, bei dem auch der Spaß für die jungen Künstler/innen nicht zu kurz kam.


https://www.pallottiner-jugendhilfe.de/fileadmin/_processed_/0/8/csm_bild2_ac804223c3.jpg

https://www.pallottiner-jugendhilfe.de/fileadmin/_processed_/4/7/csm_bild1_3b1d7ab7d7.jpg


 

0

Große Show auf dem Katholikentag 2018 in Münster

Die Tagesgruppe Da Capo und Schüler der Pallotti-Schule spielten vor begeisterten Zuschauern auf der Caritas-Bühne.

Alljährlich treffen sich musikbegeisterte Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern, um an dem Musikprojekt der Bundesjugendhilfe teilzunehmen. Dieses Jahr ging es nach Münster zum Katholikentag, der unter dem Motto, "Suche Frieden" stand. Im Hotel "Vom Guten Hirten" waren die Teilnehmer sehr gut aufgehoben und Frieden musste erst gar nicht gesucht werden, denn die Stimmung war einfach toll.Die Pallottis entschieden sich dem Chor, sowie der Hip-Hop-Begleitband beizutreten. Tagsüber waren alle damit beschäftigt ihre verschiedenen Stücke zu proben. Unter professioneller Begleitung der Dozenten,fiel es den meisten nicht schwer, ihr Können abzurufen.

Nach dem Abendessen war dann Feierabend und mit tollem Wetter gesegnet, trafen sich Betreuer, Dozenten und Jugendliche vor dem Hotel. Es wurde gequatscht, musiziert, gespielt und sich kennengelernt. Es herrschte eine gute Stimmung unter allen und wer den Frieden suchte, hatte ihn hier gefunden. Die Jugendlichen begegneten sich offen und freundlich. Außenstehende wären nie auf den Gedanken gekommen, dass es sich hier um Jugendliche aus der Jugendhilfe handelt. Viele der Teilnehmer kannten sich schon aus vorherigen Jahren und freuten sich auf das Wiedersehen.

Eine gute Nachricht hatte der Dozent Andrew Lauer zu verkünden. Er hatte seine guten Beziehungen spielen lassen und bei der Firma Meinl eine großzügige Instrumentenspende erwirkt, die im Rahmen ihrer Initiative "One Nation", das Musikprojekt unterstützt.

Donnerstags war es soweit und die Auftritte standen an. Das Musikprojekt war auf 2 Bühnen vertreten. Auf der Jugendbühne fanden die Auftritte der Rock/Pop-Band und des Percussionsprojekts statt. Die Pallottis traten auf der Caritas-Bühne auf. 

Ausgerechnet am Auftrittstag regnete es und wir wurden in rote Plastikmäntel gepackt. Trotzdem war der Platz gut besucht und die Freude war groß, als wir unsere Religionspädagogin im Publikum entdeckten. Sie war mit einer Kollegin und einigen Kindern nach Münster gereist.

Alle waren stolz, als der Auftritt beendet war. In den Gesichtern des Publikums ließ sich erkennen, dass es allen gefallen hatte.
Mit guter Stimmung und nachlassendem Regen gingen wir durch die Stadt und belohnten uns mit einem leckeren Abendessen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Workshop!
Die Da Capos


Die Idee

  • die musikpädagogische Arbeit in den Jugendhilfeeinrichtungen und Schulen des Bundesverbandes katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe (BVkE) zu initiieren, bzw. zu intensivieren, und beratend zu begleiten
  • Erwachsene, Kinder und Jugendliche in eine feste musikalische und soziale Struktur, wie sie von Bigband und Chor gebildet wird
  • Auseinandersetzung mit nicht musikpädagogisch-spezifischen Themen, wie z.B. mit interkulturellem Themen ( „Kulturen begegnen sich - weltoffen“ ) oder mit Rechtsradikalismus.
  • Musikalische Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Stärken im musischen Bereich, die aufgrund ihres geringen schulischen Leistungsvermögens und ihrer fehlenden sozialen Kompetenzen benachteiligt sind
  • Jungen und Mädchen Hand in Hand arbeiten zu lassen und in selbst geschriebenen Songs die Möglichkeit geben, sich mit geschlechtsspezifischen Fragen auseinander zu setzen
  • Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit einem Publikum vorzustellen
  • Leistungsstärke im Bereich der Musikalität und Kreativität zu erweitern
  • Durch das gemeinsame Musizieren mit anderen mehr soziale Kompetenzen zu erlangen (aufeinander hören, miteinander kommunizieren und interagieren, auf ein gemeinsames Ziel  hinarbeiten und integrative Lösungen finden),
  • Musiktitel aus den Bereichen Jazz, Pop, Rock und Gospel zu erarbeiten, die ein bestimmtes musikalisches Niveau erfüllen, das die TeilnehmerInnen, insbesondere Kinder und Jugendliche, fördert, indem es sie fordert ohne zu überfordern,
  • interessierten pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit zu geben, selbst unter fachkundiger Anleitung Proben zu leiten und eigene Stücke einzustudieren
  • die Leistungsfähigkeit ressourcenorientierter und partizipativer  Pädagogik in den Einrichtungen des Bundesverbandes katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe (BVkE) verdeutlichen.

Die Musik aber ist der wichtigste Teil der Erziehung: Rhythmen und Töne dringen am tiefsten in die Seele und erschüttern sie am gewaltigsten. Plato


 

Unsere Jubiläums-CD gibt es auf Anfrage unter info@bjh-musikprojekt.de


Besucht bitte auch unsere Webseite auf FACEBOOK: https://www.facebook.com/groups/bjhmusikprojekt/